WELTSPIELE Weidendamm 8 30167 Hannover Awareness

Die Weltspiele möchte einen möglichst diskriminierungs-sensiblen und achtsamen Raum -Safer Space- erschaffen. Alle anwesenden Personen, Gastgebende und Gäste, tragen hierfür gemeinsam die Verantwortung. Achtsamkeit und Konsens sind Voraussetzung, um sich fallen lassen zu können. In diesem Sinne dulden wir in der Weltspiele kein diskriminierendes oder übergriffiges Verhalten jeglicher Art. Die Teams der Weltspiele begleiten und gestalten unsere Veranstaltungen entsprechend dieser Idee.

Awareness im Booking

Awareness ist die Gestalt, die das Booking annehmen soll. Wir interpretieren das als eine Verantwortung, Künstler:innen zu fördern, die sonst nicht oder zu wenig gefördert werden. Das bezieht sich zum einen auf die lokale Szene. Diese soll vernünftig eingebunden werden, um eine Community entstehen zu lassen, die nachhaltig und weiter zusammenwächst und sich vernetzt.

Zum anderen meinen wir Künstler:innen und Gruppen, die aufgrund ihrer Identität, ihres Geschlechts, ihrer Hautfarbe und/oder ihrer Inhalte unterrepräsentiert sind. Wir möchten eine Pluralität an Künstler:innen aufleben lassen um eine Balance zur weißen cis-männlichen Singularität an den Decks zu schaffen. Fernab einer inhaltlichen Monokultur und hin zu einer ganzheitlichen Diversität.  Neben Klubnächten, die von uns als Booking der Weltspiele kuratiert werden, bekommen Kollektive und Künstler:innen die Möglichkeit an Freitagen eigene Klubnächte zu gestalten.

Awareness an der Bar

Awareness an der Bar heißt für uns, ein achtsamer und fürsorglicher Gastgeber zu sein. Wenn du zu uns an den Tresen kommst, egal ob im Klub oder in der Bar, dann sollst du dich willkommen und wohl fühlen. 

Erstens ist jede Art von Diskriminierung, Gewalt und Ausgrenzung für uns nicht akzeptabel. Wenn wir selber etwas sehen oder hören, was für uns nicht akzeptabel ist, werden wir aktiv eingreifen. Außerdem sind wir Anlaufpunkt. Falls Du ein Problem hast, es Dir nicht gut geht, oder du belästigt wirst, kannst du jeden hinter der Bar ansprechen und wir werden Dich ernst nehmen und dir helfen.

Zweitens möchten wir auch darauf achten, dass es dir körperlich gut geht und du gut versorgt bist, auch wenn du es vielleicht grad selbst nicht mehr so im Blick hast.

Solange wir alle zusammen auf uns acht geben, Respekt zeigen und aufeinander eingehen, werden wir einen wundervollen Ort zum Feiern schaffen.

Awareness am Einlass

Für uns bedeutet Awareness an der Tür wortwörtlich das Bewusstsein, wie eine Türpolitik auf Gäste wirken kann, wahrzunehmen. 

Mit Türpolitik fängt es an. Wir möchten lieber von Einlass sprechen. 

Das Klub-Erlebnis beginnt am Eingang, an dem du dich sicher und willkommen fühlen sollst und kannst. Wir möchten nach außen tragen, was wir uns für drinnen wünschen: Freundlichkeit, Aufgeschlossenheit und einen respektvollen Umgang miteinander.

Nicht erwünscht sind Diskriminierungen, die aufgrund von Geschlecht, Sexualität, Herkunft, Hautfarbe, (nicht)-sichtbarer Behinderung, körperlichen Erscheinungsbildern, Alter, sozialer Herkunft oder sozialer Position stattfinden.

Wir arbeiten eng mit dem Awareness-Team zusammen und sind gleichermaßen ansprechbar, wenn ihr Hilfe benötigt.

Awareness im Awareness-Team

Das Awareness-Team möchte Betroffenen von Diskriminierungen, Grenzüberschreitungen und Übergriffen dabei unterstützen, den Raum der Weltspiele für sich zu beanspruchen. Die betroffene Person soll nicht das Fehlverhalten übergriffiger Personen tragen oder aushalten müssen. Jede:r ist für das eigene Handeln verantwortlich und soll diese Verantwortung bei uns in der Weltspiele wahrnehmen und sich ihrer bewusst sein. Wer das nicht kann oder möchte, ist in der Weltspiele nicht willkommen. 

Es geht nicht nur darum die Grenzen anderer zu achten, sondern auch die eigenen: Das Mitführen und der Konsum illegaler Substanzen sind in der Weltspiele nicht erlaubt. Trotzdem wollen wir über Risiken aufklären und Bewusstsein schaffen. Wir haben einen Awareness-Bereich im großen Saal (Weltspiele). Hier könnt ihr uns antreffen, mit uns quatschen, Infos und Flyer zu Hilfestellen in Hannover, Awareness und Drogen erhalten. Oder zu uns finden, wenn ihr Unterstützung braucht. Es steht uns ein Awareness-Raum zur Verfügung, fernab vom Veranstaltungs-Geschehen. Das Awareness-Team ist auf den Veranstaltungen unterwegs, ihr erkennt uns an dem blauen LED Band am Arm.

Awareness Konzept